Specksteinofen

Nachhaltige Wärme mit dem individuell gestalteten Specksteinofen

Wer einen Kaminofen kaufen möchte, kann heutzutage aus den unterschiedlichsten Bauarten wählen. Sehr beliebt ist vor allem der Specksteinofen, da nicht nur die Hülle, sondern auch der Feuerraum aus Speckstein gefertigt ist. Gegenüber anderen Ofenarten bietet der Specksteinofen zahlreiche Vorteile, wie eine sehr effiziente Wärmespeichern, und bietet sich somit als moderne und sehr effiziente Beheizung für Wohnräume an.

Der Specksteinofen vom Ofenhaus Baklarz - was zeichnet ihn aus?

Allein schon der hochwertigen Optik wegen entscheiden sich immer mehr Menschen für den Kauf eines Ofens aus Speckstein: Es gibt sie mittlerweile in den unterschiedlichsten Farben von Rot über Blau und Violett bis hin zu Weiß oder gar Tiefschwarz. Dadurch bietet sich dem Käufer die Möglichkeit, den Ofen optimal an die Inneneinrichtung eines Hauses anzupassen. Dennoch kann nicht jeder Speckstein zum Bau eines solchen Ofens genutzt werden. Es muss sich dabei um Specksteine handeln, welche eine hohe Wärmespeichern aufweisen. Dann kann er durch den Feuerraum aus Speckstein die Umgebung, in der er sich befindet, effizient und in kurzer Zeit gleichmäßig beheizen. Die einzelnen Platten im Ofen werden zudem nicht - wie es bei anderen Öfen der Fall ist - mit Mörtel miteinander verbunden, sondern mit Wasserglas. Dadurch ergeben sich keine Fugen, dennoch ist der Ofen absolut gasdicht. Specksteinöfen sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich, so dass sich für jeden Raum ein passendes Modell findet. Sehr beliebte Hersteller sind vor allem NunnaUuni Öfen aus Finnland und Tulikiv. Ofenhaus Baklarz arbeitet mit Herstellern NunnaUuni -Öfen zusammen. Kaminshop Ofenhaus Baklarz verfügt über ein großes Sortiment an individuellen Specksteinöfen.

Wärmeeingeschaften & Co.: Welche Vorteile bietet ein Ofen aus Speckstein?

Der Ofen aus Speckstein unterscheidet sich in seiner Funktionsweise deutlich vom klassischen Schwedenofen. Während dieser die erzeugte Wärme unmittelbar an die Umgebung abgibt, erwärmt sich bei dieser Ofenart zunächst der Speckstein in der Brennkammer, der die Hitze dann für eine längere Zeit im Material speichert. Erst danach gibt der Ofen bis zu 24 Stunden lang gleichmäßig Wärme an den Raum ab. So ist es häufig nur erforderlich, einmal pro Tag zu heizen, um danach einen ganzen Tag lang angenehme Wärme im Haus zu genießen. Zur Herstellung moderner Specksteinöfen kommen vor allem brasilianische oder finnische Specksteine zum Einsatz, wie unter anderem der Mammutti-Speckstein. Diese können Wärme besonders lange speichern, zudem weisen sie eine sehr robuste und harte Oberfläche auf, die nahezu vollständig kratzfest ist. Doch es gibt noch mehr Gründe, um sich für einen Ofen aus Speckstein zu entscheiden. Dank der innovativen Beheizungsart des Ofens aus Speckstein bleibt die Raumluft angenehm frisch und wird nicht zu trocken. Für Allergiker ist der Ofen ideal, da er keinen Staub aufwirbelt. Auch die Emissionswerte sind beachtlich gut, denn der Ofen aus Speckstein erzeugt kaum schädliche Stoffe und ist daher eine sehr gesundheitsbewusste Lösung für jedes Wohnhaus. Er ist darüber hinaus ein sehr flexibel einsetzbarer Ofen, da er nicht fest installiert wird und daher bei einem Umzug einfach mitgenommen werden kann. Wer möchte, kann den Ofen aus Speckstein also jederzeit an einem anderen Ort im Haus aufstellen. Specksteinöfen können aus diesem Grund auch nachträglich noch in ein Haus eingebaut werden, um die Heizkosten nachhaltig zu reduzieren. Dafür ist es erforderlich, ein Loch in den Schornstein des Hauses zu bohren, um den Ofen anschließen zu können. Ist man handwerklich begabt, kann die Installation selbst durchgeführt werde - ansonsten ist es besser, einen Fachmann damit zu beauftragen.

Negative Aspekte bei einem Specksteinofen

Neben der Vielzahl an Vorteilen, die ein Ofen aus Speckstein mit sich bringt, müssen auch einige negative Aspekte berücksichtigt werden. So eignet sich die Nutzung dieser Ofenvariante nicht für jeden, da er eine gewisse Zeit benötigt, um Wärme zu erzeugen. Möchte man seinen Wohnraum bereits in wenigen Minuten beheizen, dann ist der Ofen aus Speckstein nicht die richtige Lösung - hier wäre ein klassischer Kaminofen die bessere Lösung. Denn zunächst speichert der Ofen aus Speckstein die Wärme während der Befeuerung und gibt diese erst später an den Raum ab. Ein guter Tipp: Möchten Sie grundsätzlich einen möglichst günstigen Ofen kaufen, dann ist ein Ofen ohne Speckstein meist besser geeignet. Speckstein ist ein hochwertiges und seltenes natürliches Material, wie zum Beispiel Mammutti-Speckstein, das natürlich auch seinen Preis hat. Abschließend bleibt zu sagen, dass ein Ofen aus Speckstein ohne Zweifel viele positive Wärmeeingeschaften aufweist und daher grundsätzlich eine sehr sinnvolle Investition darstellt. Allerdings muss im Einzelnen geprüft werden, welche Ofenvariante am besten zu den eigenen Anforderungen passt.

Gerne berät das Ofenhaus Baklarz Sie zu den individuellen Specksteinöfen Modellen.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com