Wartung und Reinigung an Ihrem Ofen

Worauf müssen sie bei der Reinigung und Wartung ihres Kaminofen oder Kachelofen achten?

Um eine Bestmögliche Verbrennung bei Kaminöfen oder Kachelöfen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass der genutzte Brennstoff bestmöglich ausgenutzt wird, muss eine regelmäßige Reinigung und Wartung erfolgen.
Vor Beginn der Reinigung sollten sie sich davon überzeugen, dass der Kamin oder Kachelofen ausgekühlt ist

Was muss wöchentlich bei Ihrem Kamin erledigt werden:

Wöchentlich muss der Aschekasten aus Stahlblech für Kachelöfen oder Kaminofen entleert werden und die Asche in einen Metall Behälter gefüllt werden. Sie können die Asche als Dünger für ihren Garten verwenden oder in den Restmüll entsorgen.
Bei Kaminöfen ist es wichtig, den Feuerrost von Asche zu befreien, um Überhitzungsschäden zu vermeiden.

Jährliche Wartung und Reinigung an ihrem Ofen:

Der Kamin oder Kachelofen sollte möglichst nach jeder Heizperiode komplett einmal gründlich gereinigt werden. Die Reinigung ist bei jedem Ofen Typ unterschiedlich. Bei einem Kaminofen sollte man das Rauchrohr (das ist das Rohr, wo die Reinigungsöffnung im Bogen installiert ist) öffnen und von dort das Rauchrohr mittels einem Reinigungsbesen oder Staubsauger reinigen.
Der Feuerraum wird mit einem Staubsauger gereinigt. Für Hartnäckige Asche und Ruß Reste, gibt es sehr gute, spezielle Reinigungsmittel. Diese Arbeiten lassen sich Problemlos durchführen.
Bei den Türdichtungen erfolgt eine Dichtigkeitsprüfung.
Schamottesteine oder Vermuculit Steine müssen auf Risse und Beschädigung überprüft werden.
Für die Außenreinigung empfiehlt sich die Verwendung eines Staubsaugers mit einer schmalen Düse oder einer weichen Bürste. Alternativ kann auch ein weicher Lappen oder ein Handfeger verwendet werden.
Sollten sie Probleme bei der Ausführung haben, kontaktieren Sie uns gerne. Wir übernehmen die Wartungsarbeiten gerne für Sie.

Das muss alle zwei Jahre von einem Fachbetrieb erledigt werden:

Alle 2 Jahre muss der Kamin oder Kachelofen gründlich gereinigt werden. Ihr Fachbetrieb überprüft die Dichtungen an der Tür sowie an den Scheiben und am Aschekasten. Im Zuge dessen werden auch die Scharniere und die Türgriffmechanik mit Kupferfett wieder ordentlich und gangbar gemacht. Darüber hinaus müssen die Schamottesteine im Feuerraum auf Risse überprüft werden. Hat der Ofen eine Verbrennungsluftautomatik, muss diese ebenfalls überprüft und gewartet werden.
Ihr zuständiger Schornsteinfeger ist für das Kehren und Reinigen ihres Schornsteins verantwortlich, nicht aber für das Rauchrohr und den Ofen.

Für weitere Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung
Ihr Ofenhaus Baklarz

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Kontakt
Fachberatung: 02695-931081
Kontakt

E-mail: info@ofenhaus-baklarz.de