Vorteile und Unterschiede von Gaskaminen, Gaskamineinsätzen und Gasöfen

Wenn es hauptsächlich um die Beheizung der Wohnung ging, wurden früher schwerpunktmäßig Holzöfen oder Pelletöfen verwendet, wohingegen Gaskamine nur dann zum Einsatz kamen, wenn es darum ging, eine angenehme Atmosphäre zu zaubern oder wenn eine zusätzliche Wärmequelle gewünscht war. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert. Gaskamine der Firmen DRU, LEDA, Camina oder Brunner stellen heutzutage auch eine effiziente Wärmequelle dar und haben somit an Bedeutung gewonnen. Sie bringen eine angenehme Atmosphäre, werden auch höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht und sie sind zugleich auch ein hervorragender Wärmespender.

Die Vorteile von Gaskaminöfen oder Gas Kaminbausätzen und Gasöfen

Die Vorteile von Gaskaminen liegen auf der Hand. Auch im Vergleich mit herkömmlichen Öfen kommen die heutigen Gaskamine und Gasöfen erstaunlich gut weg.

  • Gas- Kaminanlage heizen effizient

Am Energielabel lässt sich ganz konkret ablesen, welches Gerät wie efferent heizt.

  • Einfache Installation

Weil es sich hierbei um ein geschlossenes Verbrennungssystem handelt, kann die Ableitung einfach durch die Wand erfolgen. Ist ein Rauchabzug vorhanden, kann dieser meistens sogar genutzt werden.

  • Geringere Emissionen

Beim Verbrennen von Gas entstehen weniger Emissionen durch Feinstaub als bei anderen Öfen.

  • Einfache Bedienung

Gaskaminöfen sind ausgesprochen benutzerfreundlich. Sie brauchen selten eine Wartung und zum Beheizen muss nur auf der Fernbedienung, auf dem Tablet oder dem Smartphone der entsprechende Knopf gedrückt werden. Einfacher geht es nur wirklich nicht.

  • Vielzahl an Möglichkeiten der Sicht auf die Flammen

Gaskamine erlauben zahlreiche Varianten, was den Einbau und die Sicht auf die Flammen anbetrifft. So ist eine Flammensicht von zwei oder drei Seiten, eine Tunnelsicht als Tunnelkamin, aber auch eine Sicht von mehreren Räumen aus je nach baulichen Gegebenheiten möglich.

Freistehend, freihängend oder Gaskamin zum Einbauen?

Auch bei Gasöfen gibt es genug Auswahl, was die Größen und Typen anbelangt. Wer genug Platz zur Verfügung hat, wählt ein freistehendes Modell. Ist der Platz hingegen eher knapp, kann ein Einbaugaskamin gewählt werden. Wer einen ganz besonderen Effekt erzielen will, entscheidet sich vielleicht für einen freihängenden Gaskamin, bei dem der Boden frei bleibt. Hierfür allerdings sollte ausreichend Platz vorhanden sein, dann aber wird der Kamin zum echten optischen Highlight und zum glanzvollen Mittelpunkt des Raums.

Durch Innovationen zum Beispiel bei Spartherm DRU lassen sich einige Gaskamineinsätze sogar an Stellen einbauen, an denen es früher niemals möglich gewesen wäre.

Fragen Sie in Bezug auf Ihren Gas Einbaukamin einfach uns, denn wir haben uns darauf spezialisiert und können Ihnen gerne beratend zur Seite stehen.

Im Sortiment haben wir neben DRU Gaskaminen auch noch die namhaften Hersteller LEDA, Camina und Brunner.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Kontakt
Fachberatung: 02695-931081
Kontakt

E-mail: info@ofenhaus-baklarz.de